Monats-Archive: August 2014

1 2 3 7

Drei Punkte in Stuttgart

Im ersten Auswärtsspiel der Saison 2014/2015 gewann der 1. FC Köln beim VfB Stuttgart mit 2:0. Yuya Osako erzielte sein erstes Bundesligator und auch Anthony Ujah traf für den FC.
Die rund 4000 mitgereisten FC-Fans unterstützten ihr Team von Beginn an lautstark. Köln startete vorsichtig in die Partie. In der ersten halben Stunde lag der Schwerpunkt überwiegend auf Ballgewinn, Kompaktheit und Verteidigung – bis Miso Brecko sich in der 22. Minute auf der rechten Au

Mit Veh zurück nach oben

Für den VfB Stuttgart war 2013/2014 eine Saison zum Vergessen. Erst im vorletzten Spiel sicherten sich die Schwaben den Klassenerhalt. Nun soll ein Rückkehrer für ruhigere Zeiten sorgen.
Mit acht Siegen, 18 Niederlagen und 62 Gegentoren sammelte der VfB Stuttgart in der vergangenen Saison 32 Punkte. Das reichte zum Klassenerhalt – aber natürlich sind die Ansprüche beim Deutschen Meister von 2007 deutlich höher. In der neuen Saison soll alles besser werden. Garant dafür soll ein prominenter Rückkehrer sein: Meistertrainer Armin Veh. Das Ziel definierte er dabei klar: mit Bescheidenheit und Zusammenhalt wollen die Schwaben rund um Platz zehn in der Tabelle landen.
Nach hoffnungsvoller Vorbereitung scheiterte der VfB jedoch in der ersten Pokalrunde beim Zweitligisten VfL Bochum. Skeptiker, die nach dem 0:2 schon eine Fortsetzung des jüngsten Negativtrends gesehen hatten, wurden am 1. Spieltag dann aber eines Besseren belehrt. Die Stuttgarter kassierten nach einer starken Leistung bei Borussia Mönchengladbach erst in der Schlussminute den Ausgleich, nahmen aber zumindest einen verdienten Punkt aus der Partie gegen den Europa-League-Starter mit.
Schlechte Bilanz gegen den FC
Klar ist, dass die Integration der Neuzugänge noch etwas Zeit braucht. Mit Oriol Romeu, Florian Klein, Adam Hlousek, Filip Kostic, Daniel Ginczek, den zuletzt ausgeliehenen William Kvist und Raphael Holzhauser sowie Tim Leibold und Odisseas Vlachodimos aus dem eigenen Nachwuchs hat Veh viele zusätzliche Optionen. Zum Auftakt jedoch sa

Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach ausverkauft

Innerhalb kürzester Zeit waren die Tickets für das Derby des 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach vergriffen. Das RheinEnergieStadion ist somit ausverkauft.
Sollte es noch Ticketrückgaben von Mitgliedern oder des Gastvereins geben, werden diese Eintrittskarten in einer zweiten Verkaufsphase den Mitgliedern des 1. FC Köln angeboten und zeitnah auf fc-koeln.de sowie im Mitglieder-Newsletter bekanntgegeben. Einen freien Vorverkauf wird es nicht geben.

: FC-Profis News

FC in Luxemburg und Siegburg

Nach dem zweiten Spieltag macht die Bundesliga Pause, damit die nationalen Verbände Länderspiele absolvieren können. Die nicht für ihre Nationalteams berufenen FC-Profis treten in dieser Zeit zu zwei Freundschaftsspielen an.
Acht FC-Profis sind in der kommenden Woche mit ihren Nationalteams unterwegs. Aber auch die anderen sollen im Spielrhythmus bleiben. Der FC absolviert daher zwei Freundschaftsspiele. Am Mittwoch, 3. September 2014, reist das Team von Peter Stöger nach Luxemburg. Im Stade Josy Barthel trifft der 1. FC Köln um 19 Uhr auf die luxemburgische Nationalmannschaft. Karten gibt es ab 17 Uhr an den Tageskassen zum Preis von 10 Euro. Einen Tag später, am 4. September, werden die FC-Profis im Walter-Mundorf-Stadion in Siegburg gegen den Siegburger SV antreten. Anlässlich des 110-jährigen Jubiläums des Bezirksligisten und des 950. Geburtstags der Stadt Siegburg veranstaltet die Kreissparkasse Köln diese Partie, die um 18 Uhr angepfiffen wird. Die Kreissparkasse stellt den gesamten Erlös der Jugendsportförderung in Siegburg zur Verfügung. Tickets gibt es ab zwei Euro für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre sowie fünf Euro für Erwachsene an der Tageskasse und in folgenden Filialen der Kreissparkasse Köln:Filiale Siegburg-Stadtmitte / Filiale Kaldauen / Filiale Stallberg / Filiale Hennef / Filiale Troisdorf / Filiale Lohmar.

: FC-Profis News

1 2 3 7