Monats-Archive: Januar 2015

1 2 3 10

FC gewinnt beim Hamburger SV

Der 1. FC Köln hat sein erstes Rückrundenspiel mit 2:0 (0:0) beim Hamburger SV gewonnen. Marcel Risse schoss den FC durch seinen Doppelpack (62. und 78.) zum Auswärtssieg.
Nach der Winterpause, dem Trainingslager und dem Gewinn des Florida-Cups reiste der FC zum Rückrundenauftakt zur Auswärtspartie gegen den Hamburger SV. Bevor der Ball zum ersten Mal in diesem Jahr rollte, erhob sich das ganze Stadion in Gedenken an den verstorbenen Fu

Zu Gast beim Bundesliga-Dino

Am Samstag, 15.30 Uhr, tritt der 1. FC Köln beim Hamburger SV an – ein Rückrundenauftakt beim Bundesliga-Dino.
In der vergangenen Woche gab der Hamburger SV bekannt, dass die Imtech Arena ab dem 1. Juli wieder ihren alten Namen Volksparkstadion tragen wird. Eine Meldung, die von vielen Fans des Bundesliga-Dinos mit Freude gelesen wurde und die an alte, erfolgreiche Zeiten erinnert. In der Rückrunde der Bundesliga-Saison wollen die Hanseaten, die mit 17 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz überwinterten, nun auch wieder sportlich für positive Schlagzeilen sorgen.Mit 19 Gegentoren stellt der HSV die viertbeste Defensive der Liga. Aktuell sind lediglich Bayern, Wolfsburg und Mönchengladbach in der Abwehr stärker. Anders sieht es allerdings in der Offensive aus. In der Hinrunde traf die Mannschaft des Hamburger SV nur 9 Mal ins gegnerische Tor – Liga-Tiefstwert. Deshalb steht der HSV nicht oben, sondern unten – und als Tabellen-14. im direkten Wettbewerb mit dem 1. FC Köln um den Klassenerhalt. Entsprechend hat sich der HSV in der Winterpause dem Offensivspiel gewidmet und kurz vor Ende der Transferperiode einen alten Bekannten verpflichtet. Ivica Olic wechselte aus Wolfsburg zurück zu seiner alten Fu

FC verleiht Simon Zoller

Der 1. FC Köln verleiht Simon Zoller bis zum Saisonende an den 1. FC Kaiserslautern. Bereits in der Spielzeit 2013/14 war der Stürmer für den Zweitligisten auf Torejagd gegangen.
Simon Zoller wird in der Rückrunde der Saison 2014/15 für den 1. FC Kaiserslautern auflaufen. Der 1. FC Köln einigte sich mit dem Zweitligisten auf ein Leihgeschäft bis Saisonende. Der 23-jährige Angreifer war zu Beginn der aktuellen Spielzeit vom Betzenberg nach Köln gewechselt. Beim FC kam Zoller in der Hinrunde der Bundesliga zu neun Einsätzen und erzielte dabei einen Treffer. Zudem bestritt er zwei DFB-Pokalspiele und steuerte ein Tor bei.„Simon Zoller ist nach einem ausführlichen Gespräch mit der sportlichen Leitung und dem Trainerteam mit der Bitte auf uns zugekommen, eine Ausleihe zu ermöglichen. Wir haben diesem Wunsch nach langer Abwägung entsprochen“, sagt FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke. Für die Pfälzer erzielte Simon Zoller bisher 15 Tore in 30 Pflichtspielen.

: FC-Profis News

„Wir sind uns der Stärke des FC bewusst“

Vor dem Spiel am Samstag gegen den Hamburger SV sprach fc-koeln.de mit HSV-Profi Maximilian Beister über die anstehende Partie und die Rückkehr nach seiner Verletzungspause.
17 Punkte nach 17 Spieltagen und Tabellenplatz 14 lautet die Hinrunden-Ausbeute des Hamburger SV. Was habt ihr euch für die Rückrunde vorgenommen?Maximilian Beister: „Als Mannschaft haben wir uns vorgenommen, uns von Spiel zu Spiel unsere Ziele zu setzen. Unser aller Ziel bleibt es aber natürlich, den Klassenerhalt zu schaffen. In der Hinrunde haben wir insgesamt nur neun Tore geschossen und dank unserer Defensivleistung dennoch 17 Punkte geholt. In der Vorbereitung haben wir deshalb viel an unseren Abläufen in der Offensive gearbeitet.“Der 1.FC Köln war zuletzt auswärts sehr stark. Wie wollt Ihr gegen den FC auftreten?Maximilian Beister: „Wir sind uns der Stärke des 1. FC Köln bewusst – gerade auswärts tritt die Mannschaft sehr kompakt auf. Es wird eine ganz schwere Aufgabe, bei der es auch auf Kleinigkeiten ankommen wird. Mit der Unterstützung unserer Fans bin ich guter Dinge, dass wir gut in die Rückrunde starten können.“Du bist wegen eines Kreuzbandrisses im linken Knie ein komplettes Jahr ausgefallen. Wie fit und einsatzbereit bist du schon wieder nach deiner langen Verletzungspause?Maximilian Beister: „Im Trainingslager habe ich so gut wie alles mitgemacht und einen weiteren Schritt nach vorne gemacht. Ab und zu fühlt es sich in den einen oder anderen Bewegungsabläufen noch nicht ganz so geschmeidig an. Wir werden kein Risiko eingehen und mit aller Vorsicht vorgehen, aber wenn der Trainer mich braucht, bin ich bereit.“Im Testspiel gegen Eintracht Frankfurt hast du dein Comeback gegeben und gleich ein Tor erzielt. Was ist dein persönliches Ziel für die Rückrunde der Bundesliga-Saison?Maximilian Beister: „Ich genie

1 2 3 10