Monats-Archive: März 2015

1 2 3 8

Training im Sturmtief

Trotz der stürmischen Wetterverhältnisse haben die FC-Profis am Dienstag zwei Trainingseinheiten am Gei

Torreiches Testspiel

Am Donnerstag hat der 1. FC Köln sein Testspiel gegen die SpVg. Porz gewonnen. Vor 1500 Zuschauern trennte sich die Mannschaft von Peter Stöger mit 8:2 von den Porzern.
Während 13 FC-Profis mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften unterwegs sind, absolvierten die in Köln gebliebenen Spieler am Donnerstagnachmittag ein Freundschaftsspiel beim Bezirksligisten SpVg. Porz. Komplettiert wurde die FC-Mannschaft dabei von Nachwuchsspielern der U19.
Bei leichtem Regen übernahm die Mannschaft von Peter Stöger von Beginn an das Kommando. Bereits in den ersten fünf Minuten der Partie traf der FC gleich dreimal das Aluminium. Für die Führung (9.) sorgte dann Kazuki Nagasawa, der sich zunächst im Mittelfeld gegen mehrere Porzer durchsetzen und anschlie

„Haben uns voll reingehauen“

Nach dem Remis gegen den SV Werder Bremen am Samstagnachmittag sprach NetCologne FC-TV mit Kevin Wimmer, Timo Horn, Peter Stöger und Matthias Lehmann über die Partie und das Erreichen der 30-Punkte-Marke.
Kevin Wimmer: Am Ende können wir mit dem Punkt glücklich sein, weil der Ausgleich sehr spät gefallen ist. Wenn man aber den ganzen Spielverlauf gesehen hat, war heute noch mehr drin. Wir hatten sehr viele Möglichkeiten und haben vor allem nach dem Rückstand weiter gut nach vorne gespielt. Bis zum Ende haben wir uns voll reingehauen und der Biss und die Moral, die wir gezeigt haben, wurden mit dem Punktgewinn auch ein Stück weit belohnt.Timo Horn: Leider haben wir vor dem Elfmeter unsere Möglichkeiten nicht genutzt, sonst wären vielleicht sogar drei Punkte möglich gewesen. Das Gegentor war sehr unglücklich, denn eigentlich haben wir es in der Defensive sehr gut gemacht und haben uns den Punkt daher auch verdient. Wenn wir so weiterspielen, werden wir nach der Länderspielpause die nötigen Punkte holen, die uns zum Klassenerhalt fehlen.Peter Stöger: Vom Ergebnis her hatten wir uns heute schon mehr vorgenommen.Wir wollten den Schwung aus den vorherigen Partien mitnehmen und heute drei Punkte erzielen. Man hat aber gesehen, dass die Mannschaft nach dem Gegentreffer alles unternommen hat, um das Spiel noch zu drehen. Da wir unsere Chancen allerdings nicht genutzt haben, bestand auch durchgehend die Gefahr, dass die Bremer noch den zweiten Treffer erzielen. Daher können wir mit dem Punktgewinn zufrieden sein. Matthias Lehmann: Obwohl wir in der ersten Halbzeit 0:1 hinten lagen, haben wir weiter Chancen kreiert. Auch in der zweiten Halbzeit haben wir richtig Druck gemacht und somit ist das 1:1 letztlich auch mehr als verdient. Wir werden uns jetzt in der Länderspielpause in einem kleineren Kreis weiter vorbereiten und dann erwartet uns nach der Pause das nächste 6-Punkte-Spiel.Die Interviews in voller Länge gibt es wie gewohnt bei NetCologne FC-TV.

: FC-Profis News

1 2 3 8